SSV 07 Sudberg II - TSV Union Wuppertal

Nach unten

SSV 07 Sudberg II - TSV Union Wuppertal

Beitrag  Sascha am Mo Okt 19, 2009 4:05 pm

Sudberg II gewinnt Topspiel

Lange mussten die Sudberger darauf warten. Am Sonntag war es dann soweit. Das Topspiel gegen Union Wuppertal stand an.

Das Trainergespann Schwarzlos/Leven stellte die Mannschaft sehr gut ein. Die Gäüste wurden in den vorherigen Wochen oftmals beobachtet und somit konnte man der eigenen Mannschaft Stärken und Schwächen aufzeigen. Mut, Leidenschaft und Spielspaß waren die wichtigsten Schlagworte in der Besprechung vor dem Spiel. Die Mannschaft zeigte bereits in der Aufwärmphase Geschlossenheit und den unbedingten Siegeswillen. Trainer Leven musste für Alex Retzlaff in die Bresche springen, da dieser in der ersten Mannschaft aushelfen musste. Der wiedergenesene Michel Bakolas begann neben Tim Schneppe im Sturm, Christian Engelstadt ging dafür auf die rechte Seite. In der Abwehr musste Rene Stanka für Sven Hinsche einspringen, der Krankheitsbedingt fehlte.

Die Anfangsphase begann zerfahren und die Gäste hatten die Überhand. Doch nach 20 Minuten kamen die Gastgeber besser ins Spiel. Der Ball wurde über die rechte Seite nach vor gespielt. Michel Bakolas zeigte im 16er seine ganze Klasse, als er sich mit seinem Körper gegen seine Gegenspieler durchsetzte und zum 1:0 traf. Die Freude war riesengroß und es bildete sich eine riesige Spielertraube. Bis zur Pause passierte spielerisch nicht mehr viel. Dafür wurde das Spiel ruppiger und härter. Der Schiedsrichter dieser Partie, der von Minute eins an sehr unsicher wahr tat sein übriges. Es wurde gekratzt, gebissen und nachgetreten hüben wie drüben, doch der Unparteiische verlor komplett den Überblick. Zur Pause hin beruhigte sich das Spiel wieder ein wenig.

Die Kabinenansprache viel positiv aus. Trainer Schwarzlos signalisierte Entschlossenheit und zeigte seiner Mannschaft, dass sie kurz vor einem riesen Coup stand. Für Andrea Pacifico war die Partie allerdings zu Ende. Er sah schon früh Gelb und stand auf der Kippe. Für ihn kam Luigi Palmieri. Tim Schneppe musste ebenfalls raus. Tim Hinsche kam für ihn auf die rechte Seite. Christian Engelstadt ging dafür vor in den Sturm.

Die zweite Hälfte begann, wie die erste endete. Spielerisch ging nicht viel, dafür wurde es Abseits des Spielgeschehens immer sehenswerter. Nach einem Konter der Gäste konnte Sebastian Fortun in höchster Not vor einem einschussbereiten Union-Stürmer retten. Dabei verletzte er sich. Die nachfolgende Rudelbildung bekam der Unparteiische nicht unter Kontrolle. Zuschauer liefen auf das Feld und beschwerten sich lautstark bei und über dessen Leistung. Nach wenigen Minuten konnte es weiter gehen. Für Fortun war nach dieser Situation allerdings schluß. Die Verletzung war zu groß. Für ihn kam Dennis Trelle. In dieser heißen Phase war es wichtig kühlen Kopf zu bewahren und das Spiel nach Möglichkeit schnell zu entscheiden. So kam es dann auch. Nach einem Abschlag von Daniel Leven gewann Christian Engelstadt das Kopfball Duell, lief bis zur Grundlinie und versuchte quer auf Michel Bakolas zu legen. Der Torwart kam zwar dazwischen, konnte den Ball aber nicht festhalten. Bakolas spielte den Ball zurück auf Pasquale Palmieri und der hämmerte die Kugel zum 2:0 in die Maschen. Danach beruhigte sich das Spiel und nach 85. Minuten konnte Michel Bakolas zum 3:0 per herrlichem Seitfallzieher erhöhen.

Die Freude war nach dem Spiel riesengroß und die Blauen feierten. Durch den Sieg schob man sich an Union vorbei. Auch der CSI Milano liegt nun hinter den Sudberger, da man gegen Polonia nicht über ein 1:1 hinaus kam. Davor liegen nun BV 85 und Wichlinghausen mit einem Punkt Vorsprung. In zwei Wochen kommt es zum nächsten Knaller gegen Wichlinghausen um 14.30 Uhr am Mallack.

SSV II: Leven - Fortun (55. Trelle), Pacifico (45. L. Palmieri), Stanka - P. Palmieri, Rossiter, Ghebremeskal, Libutski, Engelstadt - Bakolas, Schneppe (45. T. Hinsche)



Ein 2.Bericht zum Spiel


SSV Sudberg II siegt im Spitzenspiel gegen Union Wuppertal


Nach einer sehr guten Trainingswoche mit mindestens 18 Spielern bei jeder Einheit hatte das Trainergespann Thomas Schwarzlos und Daniel Leven keine leichte Aufgabe die ersten Elf für das Spitzenspiel zu finden. So entschied letztendlich die taktische Ausrichtung die Ausstellung.

Die Gäste von Union Wuppertal fingen an wie die Feuerwehr. Den ersten Torschuss, auf das von Trainer Daniel Leven gehütete Tor, gab es bereits nach 50 Sekunden. Die ersten 25 Minuten gehörten alleine den Gästen von Union Wuppertal. Mehrere mal tauchten die beiden Gäste Stürmer vor dem Sudberger Tor auf ohne aber wirklich Gefahr zu verbreiten. Nach einer Umstellung in der Abwehr kamen die Sudberger besser ins Spiel. So war auch die erste Torchance gleich ein Treffer. Nach einer guten Vorarbeit von dem sonst etwas unglücklich agierenden Tim Schneppe war es Michel Bakolas der den Ball unwiderstehlich im Tor der Gäste unterbrachte. Bis zur Halbzeit hätten die Sudberger Ihre Führung noch um gut zwei Tore ausbauen können. Pasquale Palmieri (Pfostenschuss) und Tim Schneppe (direkt Abnahme auf das leere Tor) ließ aber beste Chance liegen.

Zur zweiten Halbzeit brauchte Trainer Schwarzlos mit Tim Hinsche (für Tim Schneppe) und Luigi Palmieri (für Andrea Pacifico) zwei frische Spieler. Union hatte ein leichtes Übergewicht im Mittelfeld. Die Sudberger Mannschaft Antwortet mit hart geführten Zweikämpfen. Nach einem verunglückten Rückpass von Tim Hinsche, rettete Libero Sebastian Fortun für den schon geschlagenen Torwart Daniel Leven. Leider verletzte sich Fortun bei dieser Aktion so sehr, dass der kurze Zeit späte für Dennis Trelle ausgewechselt werden musste. In der 70 Minute war es Pasquale Palmieri der die Sudberger mit zwei Null in Führung brachte. Der Bann war nun gebrochen. Der Gastgeber kam in der Folgezeit noch zu guten Chancen. In der 89 Minute markierte Michel Bakolas das Drei zu Null.

Die Sudberger Zweite verbessert sich vom fünften Tabellenrang auf Tabellenplatz drei. Union Wuppertal verlor mit der ersten Saisonniederlage die Tabellenführung und findet sich nun auf Platz fünf wieder.

Was dieser Sieg wert ist wird sich nächste Woche beim Auswärtsspiel gegen Aragona Calcio II zeigen.
avatar
Sascha
Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 113
Points : 331
Anmeldedatum : 19.10.09
Alter : 36
Ort : Wuppertal

Benutzerprofil anzeigen http://csimilano.forumieren.de

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten